Basics

Der vermeintlich kinderlose Helmut

Veröffentlicht am

Anna, da sie Helmuts einziges Kind ist und er sich zum Zeitpunkt der Errichtung des Testaments in Unkenntnis darüber befand. In diesen Fällen gilt die letztwillige Verfügung als widerrufen. Fotonachweis:Foto und Fotobearbeitung: Dr. Johann Schilchegger, © Copyright 2019

Basics

Der vermeintlich kinderlose Helmut

Veröffentlicht am

Als Helmut im hohen Alter schwer krank wurde, verfasste er kurz vor seinem Tod noch ein Testament. In diesem setzte er seinen Nachbarn Ingo als Alleinerben ein, da er weder Verwandte hatte noch verheiratet war und auch nichts von seiner Tochter Anna wusste. Als Anna ihn nach langer Suche endlich ausfindig gemacht hatte und ihn […]

Erben und Schenken

Auszahlung der Lebensversicherung: Testament hat Vorrang gegenüber Begünstigung laut Polizze!

Veröffentlicht am

Ein wesentlicher Teil der Ersparnisse Verstorbener besteht häufig aus Lebensversicherungen. Die Erwartung namhafter Ausschüttungsbeträge weckt natürlich Begehrlichkeiten und so stellt sich meist relativ akut die Frage, wem sie denn nun zufließen sollen. Der Vertragsabschluss liegt dabei nicht selten bereits Jahre zurück und die seinerzeit vorgesehene Begünstigung einer bestimmten Person in der Versicherungspolizze ist längst in […]

Basics

Vorfreude ist die schönste Freude

Veröffentlicht am

Tamara hat sich einen sehr reichen, aber ebenso unsympathischen Lebensgefährten geangelt. Als der Geizkragen verstirbt, denkt sie: „Mit diesem Erbe kann ich wenigstens endlich meine Karriere starten!“ Da sie bereits knapp 2 Jahre als Lebensgefährtin bei ihm wohnte, es keine gesetzlichen Erben und auch kein Testament gibt, fühlt sie sich ganz sicher, all sein Vermögen […]

Erben und Schenken

Wann darf sich der Staat eine Verlassenschaft „aneignen“?

Veröffentlicht am

Gemäß § 750 des Allgemeinen bürgerlichen Gesetzbuchs (ABGB) hat der Bund das Recht, sich eine Verlassenschaft anzueignen, wenn kein zur Erbfolge Berechtigter vorhanden ist und sie auch sonst niemand erwirbt (so genanntes „Heimfallsrecht“ nach alter Diktion). Mit anderen Worten bekommt der Staat einen Nachlass immer dann, wenn er sonst niemandem zusteht, also kein Testament, keine […]