Basics

Lösung zum Fall Rául

Veröffentlicht am

Obwohl sich die Trauer bei Rául über den Verlust seines geliebten Hausherrn nur langsam legt, lebt er zumindest finanziell künftig im siebten Himmel. Denn natürlich erbt der spanische Gärtner, man kann schließlich seine Erben testamentarisch frei wählen. Die Witwe Sabine muss sich tatsächlich mit dem Pflichtteil begnügen.         Fotonachweis: Foto und Fotobearbeitung: […]

Basics

Muss man ein Erbe annehmen?

Veröffentlicht am

Nein! Es gibt in Österreich keine gesetzliche Verpflichtung, ein Erbe anzunehmen. Will man dies aus welchen Gründen immer nicht, reicht es, einfach keine Erbantrittserklärung abzugeben. Alternativ dazu kann die Erbschaft auch ausdrücklich ausgeschlagen werden. Dabei gilt es jedoch zu beachten, dass eine Ausschlagung unwiderruflich ist und nicht unter dem Vorbehalt des Pflichtteils erklärt werden kann […]

Basics

Was ist ein „Kurator für die Leibesfrucht”?

Veröffentlicht am

Noch nicht geborene, aber zum Zeitpunkt des Erbfalls bereits gezeugte Personen („Nasciturus“) können die Erbschaft erwerben, und zwar ganz unabhängig davon, ob sie letztwillig bedacht wurden oder als gesetzliche Erben zum Zug kommen. Sie werden unter der Voraussetzung ihrer Lebendgeburt rechtlich den vor dem Erbfall bereits Geborenen gleichgestellt. Die Empfängnis wird allgemein mit dem „Zeitpunkt […]

Erben und Schenken

Das steueroptimale Testament

Veröffentlicht am

Es gibt mit einer Ausnahme kein Argument gegen die Zweckmäßigkeit einer letztwilligen Verfügung: „Besser kein Testament als ein schlechtes!“ (Blog vom 09.10.2015). Die Gründe dafür und diverse Fallstricke wurden bereits in mehreren Blogbeiträgen thematisiert: „Ein >Danke< ist zu wenig!“ (07.02.2014) „Erbe wird, wer sich bis zu meinem Tode um mich kümmert!“ (12.12.2014) „Welchen persönlichen Stellenwert […]

Erben und Schenken

Erbe eines dubiosen Geschäfts

Veröffentlicht am

€ 15.611,64 ist zweifellos viel Geld und in einem Bausparvertrag an sich gut angelegt. Wie sehr man als Erbe dennoch auf der Hut sein muss, zeigt eine Entscheidung des Obersten Gerichtshofs vom 18.05.2016, 3 Ob 17/16w, ecolex 2016/330, 770. Der Erblasser verstarb am 2. April 2013 und verfügte zu diesem Zeitpunkt über ein Bausparguthaben von […]