Emsig wird am optimalen Nest gebaut. Irgendwann ist es zu groß, zu unbequem und vielleicht auch etwas einsam dort. Dafür gibt es kreative Lösungen - in architektonischer, aber auch in rechtlicher Hinsicht. Fotonachweis: Foto und Fotobearbeitung: Dr. Johann Schilchegger, ©…

Aus österreichischer Perspektive klingt die Frage nach drohenden Versorgungsengpässen im Bereich des Notariats wie ein verspäteter Aprilscherz. Zu unterschiedlich sind die standesrechtlichen und wohl auch wirtschaftlichen Rahmenbedingungen im Verhältnis zu Deutschland, wo rd 1.500 „Nur-Notaren“ rd 5.600 „Anwalts-Notaren“ gegenüberstehen, einer…

In die „richtige“ Wohnung kann man nie zu früh einziehen, sehr wohl aber die „falsche“ zu spät verlassen. Ob es reicht, das bisherige Eigenheim zu renovieren oder ein Umzug erforderlich ist, bleibt Geschmacksfrage. Klar ist hingegen, dass ein derart großer…

In einem sehr lesenswerten Artikel „Befugnisse von Angehörigen nichtärztlicher Gesundheitsberufe nach Eintritt des Todes“ in der Ausgabe 6/2023 der Österreichischen Zeitschrift für Pflegerecht (ÖZPR) 164, macht Frau Dr.in Alexandra Holzer darauf aufmerksam, dass die Befugnisse von Berufsangehörigen nichtärztlicher Gesundheitsberufe nach…

Wir leben zwar in einer Welt, in der bis zur Gurkenkrümmung alles geregelt ist. Aber gerade im Bereich Wohnen eröffnen sich durch den Grundsatz der Vertragsfreiheit spannende Möglichkeiten, die es zu erkunden gilt. Ein lebenslängliches Wohnungsgebrauchsrecht muss nicht zwingend an…

Die Ausgabe 2/2023 der Österreichischen Zeitschrift für Pflegerecht (ÖZPR) enthält auf Seite 59 einen wertvollen Hinweis auf das Angebot eines so genannten „Angehörigengesprächs“ durch klinische und Gesundheits-PsychologInnen. Es richtet sich an pflegende Angehörige, ist kostenlos und kann österreichweit zu Hause,…

Seit 01. Juli 2007 ist in Österreich das Hausbetreuungsgesetz in Kraft, dessen Kern im Gleichklang mit der Gewerbeordnung darin besteht, die Betreuung vor Ort auch in Form einer „selbständigen Erwerbstätigkeit“ zu legalisieren. Natürlich erfolgt seither die Personenbetreuung hauptsächlich „auf selbständiger…

Die Inflation schreitet voran und Banken bleiben bei den Sparbuchzinsen anhaltend knausrig. Kein Wunder also, dass sich einige ihrer Kunden an die alte „Krisenwährung“ Gold erinnern und einen Teil ihrer Ersparnisse entsprechend umschichten. Allerdings resultieren aus dieser Veranlagungsform überhaupt keine…

Prof. Dr. Johannes Rudda zeigt in seinem lesenswerten Beitrag „Europäische Strategie für Pflege und Betreuung“, ÖZPR 2/2023, 47, einige bemerkenswerte Statistiken und Reformerfordernisse auf, die das Ausmaß der auf uns in den Folgejahren zukommenden Herausforderungen eindrucksvoll erahnen lassen. So soll…