Paul und Ina, beide bereits damals jenseits der 60 Jahre, lernten sich vor gut zehn Jahren während eines Kuraufenthalts im idyllischen Gasteiner Tal kennen und letztlich auch lieben. Nach zwei Jahren der gemeinsamen Zeit in getrennten Wohnorten, entschlossen sich die…

Bei Todesgefahr oder drohendem Verlust der Testierfähigkeit, also in persönlichen Extremsituationen besteht die (sehr eingeschränkte) Möglichkeit, ein so genanntes „Nottestament“ mit reduzierten Formerfordernissen zu errichten. § 584 ABGB sieht dazu Folgendes vor: „(1) Droht aus Sicht des letztwillig Verfügenden unmittelbar…

Auch wenn sich der vom Verstorbenen angegebene Beweggrund als falsch herausstellt, bleibt die Verfügung gemäß § 572 des Allgemeinen bürgerlichen Gesetzbuchs (ABGB) gültig, es sei denn, dass sein Wille einzig und allein auf diesem irrigen Beweggrund beruht hat. Ein der/dem…

Nein. Pflichtteilsansprüche entstehen erst mit dem Tod ihrer Eltern. Fotonachweis:Foto und Fotobearbeitung: Dr. Johann Schilchegger, © Copyright 2020

Martin ist der absolute Liebling seiner Eltern und bekommt deshalb deren Haus geschenkt. Schwester Klara findet das überaus unfair und fordert daher sofort den ihr zustehenden Pflichtteil. Kann sie das? Fotonachweis:Foto und Fotobearbeitung: Dr. Johann Schilchegger, © Copyright 2020

So glücklich sich Schwiegereltern für gewöhnlich auch gerne zeigen mit ihrer erfolgreichen Schwiegertochter und ihrem adretten Schwiegersohn, so schnell erkaltet jegliche Zuneigung, wenn die geliebte Prinzessin oder der sensible Prinz von ihrem/seiner „Ex“ verlassen wird. Plötzlich lichten sich die Nebel…

Die Ehegattin. Frühere letztwillige Verfügungen ohne Erbeinsetzung werden nämlich im Zweifel durch ein späteres Testament, mit dem über die gesamte Verlassenschaft verfügt wird, aufgehoben. Fotonachweis:Foto und Fotobearbeitung: Dr. Johann Schilchegger, © Copyright 2020

Udo möchte, dass seinen Ferrari einmal Lieblingsenkel Philipp bekommt. Diesen Wunsch schreibt er selbstverständlich nieder, damit es auch mit Sicherheit so geschieht. Einige Jahre später setzt er dann seine Ehegattin testamentarisch als Universalerbin ein. Wer bekommt nun den Ferrari? Fotonachweis:Foto…

Sprichwörtlich ist gut gemeint manchmal das Gegenteil von gut gemacht. Besonders ältere, zeitlebens an Geduld gewöhnte Menschen bedenken oft zu wenig, welche Nachteile allein mit einem zeitlichen Aufschub bei letztwilligen Zuwendungen verbunden sein können. Wer hätte gedacht, dass sich selbst…